Donnerstag, November 04, 2010

Ein ganz besonderes Geschenk

Die liebe Nicole hat mich mit diesem tollen Memoboard mächtig überrascht. Ich freue´mich sehr über das Board und es wird einen Ehrenplatz bei mir bekommen und viel benutzt werden. So schön, aber seht selbst:



(Das Foto habe ich von Nicole´s Blog gemopst, weil ich einfach nicht dazu komme es selbst zu fotographieren. Die Zeit reicht im Moment schon wieder vorne und hinten nicht. :( )

Sonntag, Oktober 24, 2010

Kit-Ketten-Wichteln

Im DaniPeuss-Forum hat Sandra ein Kitkettenwichteln ins Leben gerufen. Ich hatte das Glück recht weit am Anfang in der Liste zu stehen und brauchte deshalb nicht so lange hibbeln, bis die Kiste bei mir angekommen ist. Wir sollten mindestens Material für 1 Layout, 1 Mini und 3 Karten auswählen und es mit gleichwertigen Dingen ersetzen.

Hier nun meine Ergebnisse

Aus dem Layoutmaterial konnte ich ein Doppel machen:




Und in dieses XXL_Leporello möchte ich Foto´s von der Auszeit kleben. Dani hat zum Glück angeboten, dass wir ihr eine CD schicken können und sie uns dann die Foto´s brennt.







Und hier noch 4 einfache Karten aus dem Material




Montag, Oktober 18, 2010

Ein kleiner Auszeit-Einblick



Müde, aber sehr glücklich bin ich gestern vom AUSZEIT-Wochenende zurück gekehrt. Ein Wochenende, das schöner und perfekter nicht hätte sein können. Es wurde mit sehr viel Liebe zum Detail organisiert und es blieben keine Wünsche offen. Tolle Workshops und Layouts (die ich sicherlich alle fertig hätte, wenn die Finger nicht auch auf eine Auszeit bestanden hätten). Ein tolles Auszeit-Team, ein schöner Shop, ein sehr schönes gepflegtes Hotel, ausreichend Platz bei den Workshops und und und. Ich könnte nicht aufhören die guten Dinge aufzuzählen. Aber was war schlecht...? Wo ist das Haar in der Suppe? Ich habe keins gefunden, nicht mal den Hauch von einer Haarschuppe. Es war perfekt und liebevoll! Ein Event, das einmalig (hoffentlich nicht, denn ich möchte nächstes Jahr unbedint wieder dabei sein!!!) und unvergesslich in meinem Scrapperherz verewigt ist. Es bleibt nur eins zu sagen... DANKE, dass ich dabei sein durfte!

Und hier ein paar Workshop-Layouts:

Vorlagen Jenny Hellmann
1)


2)


und hier meine 2 Seite dazu



nach Ina Gerstäcker


und das nach Petra Schwarz


und noch mal Ina Gerstäcker


und hier nach Daniela Peuß


und dann gibt es noch Layouts zu schönen Vorlagen von Marit Chwalczyk und Heidi Hecker-Frowerk, aber die habe ich leider noch nicht fertig.


Diese habe ich am Freitag und Samstag abend nach den zusätzlichen Sketchen gearbeitet:










Zum Wochenende habe ich nur Fotos mitgenommen, die schon länger in der Fotokiste ihr Dasein fristen und ich bin so froh und glücklich von diesem Stapel einigen ein neues und wundervolles Zuhause bieten zu können.

Samstag, September 25, 2010



Schon lange habe ich nichts mehr gepostet. Der Tag hat einfach zu wenig Stunden und irgendwie kommt mein Lieblingshobby dabei schlecht weg. Gestern abend habe ich aber die Zeit genutzt und im Scrappermania-Forum im Rahmen der Geburtstagswoche ein Layout-Diktat mitgemacht. Josefa hat dazu ein tolles geliftet Layout von Shannon Tidwell Schritt für Schritt diktiert und das ist mein Ergebnis. Bin sehr begeistert, was für eine schöne Vorlage sie gewählt hat.

Und Seite 2 dazu



Donnerstag, Juli 15, 2010

Auch Katzen haben Sehnsucht



Für eine 7Tage/7Schritte Aktion ist dieses Layout entstanden. Wichtig war mir vorallem das Journaling. Etwas, was ich zukünftig auch noch stärker als bisher einsetzen möchte. Außerdem ist es mal wieder mit Papierresten entstanden. :)

Der Text lautet:
Wir dachten Du bist glücklich. Wir dachten sogar, dass Du im neuen Haus noch glücklicher bist. Mehr Platz zum spielen und toben. Und vor allem neue Lieblingsplätze.
Deine sehnsüchtigen Blicke aus dem Fenster haben wir nicht bemerkt. Sie nicht richtig gedeutet. Aber Du hast dort gesessen, voller Sehnsucht und dem Ruf der Trommel gelauscht. Das Abenteuer war so dicht vor Deiner Nase…aber unerreichbar.
Deinen Unmut hast Du uns gezeigt, aber auch den haben wir falsch gedeutet…bis eines Tages Norman Dich befreit hat…unabsichtlich.
Wie gut wir uns erinnern können, denn der Moment sollte alles verändern. Er sollte ein schöner, aber schwerer Neuanfang sein. Aber auch eine Veränderung, über die wir noch heute sehr unglücklich sind.
Norman hatte etwas im Auto vergessen und kam wieder rein. Fast ein wenig…verstört. „Sagt mal, darf Eure Katze nicht raus? Die hat mich eben an der Tür ganz komisch angesehen und wollte so recht gar nicht nach draußen, so als wenn sie das nicht darf.“
Voller Entsetzen stürmten wir nach draußen und holten Dich wieder rein. Aber nun warst Du in den nächsten Tagen noch unglücklicher. Und es hat endlich bei uns Klick gemacht. Wir wollten nur das Beste für Dich und haben Dich damit unglücklich gemacht. Wir wollten Dich beschützen. Beschützen vor den vielen Gefahren, die da draußen auf Dich lauern. An einem Samstagmorgen haben wir dann beschlossen, Dich und Pünktchen nach draußen zu lassen. Der „Abschied“ und das „Loslassen“ viel uns schwer. Wir dachten, dass wir Dich nie wiedersehen. Und gleich am ersten Tag hast Du mitten auf der befahrenen Straße gestanden und seelenruhig in einen Gullideckel geschaut. Uns ist fast das Herz stehen geblieben. Abends haben wir Dich auf einem Hof – zwei Straßen weiter – in mitten von ganz vielen anderen Katzen entdeckt. Nach einigen Überredungskünsten bist Du wieder problemlos mit nach Hause gekommen.
Du warst sorglos, ein Draufgänger und erkanntest nicht die Gefahr. Aber Du warst endlich frei und glücklich. Konntest durch Wiesen streifen, Bäume erklimmen, die Gegend unsicher machen und echte Abenteuer erleben.
Ein halbes Jahr später haben wir Dich verloren…durch deinen größten Feind…einem Auto.
Noch heute, so viele Jahre später, sind wir unglücklich darüber, Dich verloren zu haben. Wir haben Sehnsucht nach Dir. Wir haben Sehnsucht nach Deinem flauschigen Fell, Deiner kleinen rosa Nase und Deinen kleinen Verrücktheiten. Allerdings können wir mit der Gewissheit leben, dass Du ein glücklicher Kater warst, der dem Ruf der Trommel folgen konnte.



Dienstag, Juli 06, 2010

Crop-Projekte

Sonja, Jeanny, Bine und ich haben uns für das DaniPeuss-Treffen jeweils ein Projekt ausgesucht und für jeden ein entsprechendes Materialpaket zusammen gepackt.

Die Sonne hat Jeanny sich ausgedacht.




Von Sonja gab es ein niedliches Candy und ein Layout-Lift von Jenni





Bine hat einen tollen Fotoklappwürfel für uns vorbereitet. Leider habe ich meinen zerbrochen und muss ihn erst mal reparieren. :(
Es hat total Spass gemacht die Projekte nachzuarbeiten.

Montag, Juni 28, 2010

Sketch aus dem Dani Peuss-Forum

Ein tolles, sonniges und erlebnisreiches Wochenende liegt hinter mir. Ich hatte das Glück auch am DaniPeuss-Forumstreffen teilnehmen zu können und es war einfach nur schön. Fotos habe ich leider keine gemacht, aber ich habe viel gewerkelt. Als 1. Teil hier ein Layout nach einem Sketch von Ute. Eigentlich war er für die Daheimgebliebenen gedacht. Wir haben vor Ort aber auch mitgemacht.
Weitere Ergebnisse folgen im Laufe der Woche, aber nun muss ich erst mal zur Arbeit und bei dem heißen Wetter dort gewaltig schwitzen.





Mittwoch, Mai 05, 2010

Mein Beitrag zur Challenge

Carmen und Martina veranstalten auf Ihrem Blog jeden Monat eine neue schöne Challenge mit wechselnden Themen. Im April habe ich es tatsächlich auch mal geschafft dabei zu sein. Dies ist mein Werk.Ein Lift vom Lift vom Lift... oder so ähnlich ;)
Die Glücksfee war mir zwar mal wieder nicht holt, aber wann ist sie das schon mal. Spass hat es trotzdem gemacht.



Sonntag, April 25, 2010

Bastelparty

Was kann Frau an einem Samstagabend machen? Auf eine Bastelparty gehen ;)
Mit 12 Frauen haben wir gestern Abend bei Jeanny unter der Anleitung von Arlett gebastelt und gewerkelt. Arlett hat uns die neuen Stampin up-Produkte näher gebracht und wir haben ein schönes Tri-Shutter-Album gestaltet. Das ich noch um etwas Basic-Grey-Papier (passte irgendwie gerade, weil es auf meinem Schreibtisch lag :) )ergänzt habe. Ursprünglich sollten es ein Hochzeitsalbum über meinen Schatz und mich werden. Da ich aber zur Zeit versuche mal unser großes Hochzeitsalbum fertig zu machen (was ich hoffentlich noch vor der Hölzernen schaffe), habe ich mich spontan für Fotos vom Weihnachtsmarkt von uns entschieden. Die hatte ich bisher noch gar nicht verarbeitet und nun haben sie einen schönen Platz gefunden.





Sonntag, April 18, 2010

Katzendeko - Dekokatze

Nina´s dritte Aufgabe ist ein Sketch von Helen.
Ich weiß jetzt auch wieder, warum ich ungern Buchstabenstickerseiten kaufe und benutze. Die Buchstaben die man braucht hat man sicherlich schon beim letzten Mal verbraucht. Mit ein bisschen tricksen geht es dann. Meistens finde ich persönlich diese Stickerbögen etwas nervig. Aufbrauchen muss man sie ja auch mal. Aber neue kaufen? Wohl eher nicht.



Freitag, April 02, 2010

Schmusestunde



Eine weitere Aufgabe von Nina (TM) im Scrappermania-Forum habe ich gelöst. Es ist ein Lift von Zarischka

Auf dem Foto ist meine Schwiegermum zu sehen. Bilder von ihr gibt es eigentlich recht wenige, da sie zu meist hinter der Kamera steht und die Familienfotos schießt. Und die kleine süße Katze, dass war unser Pünktchen.

Samstag, März 27, 2010

Hier kommt die Maus

Nina (TM) veranstaltet im Scrappermania-Forum eine Challenge "Die Reise zum Mittelpunkt der Restekiste". Ganz klar, da musste ich mitmachen. Schnispel wegschmeißen...geht gar nicht! Alles kleine feine Kostbarkeiten.

Die 1.Aufgabe war ein Digilayout von Kerry Lynn zu liften. Den Layouttitel erkennt bestimmt jeder, da habe ich mich von Stefan Raab inspirieren lassen.




Danke Chrissi, dass ich Deine Kreisstanze testen durfte ;)

Donnerstag, März 18, 2010

Riep för Rimini

Im letzten Jahr habe ich eine neue Leidenschaft für mich entdeckt...Plattdeutsches Theater spielen. Da es wirklich sehr viel Spass gemacht hat und auch ein toller Erfolg war. Konnte ich im November 2009 auch nicht wieder stehen, als meine Theatergruppe mir die Rolle der Anke im neuen Stück zu gedacht hatte. Im November und Dezember haben wir dann mehr oder weniger fleißig gelesen und auswendig gelernt. Im Januar fing es dann gleich mit den Proben an. Das musste auch sein, weil schon Ende Februar Premiere sein sollte. Und es war... wieder sehr schön! Und ich bin mir nicht sicher ob ich nicht doch wieder mitspiele... obwohl es auch immer ein nicht zu unterschätzender Arbeitsaufwand ist... aber der Spass heilt alle Wunden. Mal schauen, ob die Truppe mich auch in 2011 dabei haben möchte und ob sich eine passende Rolle für mich finden läßt.

Das Papier für das Album hat Nicole mir geschenkt. Es ist aus der Serie von BoBUnny und einfach nur schön. Habe mich gleich verliebt. Und das Album von Tricia Morris (eine übersetzte Anleitung findet ihr hier) stand schon sehr lange auf meiner TO-DO-Liste. Für das Theateralbum ist es wie geschaffen .

Die tolle Idee und Anleitung zu der großen Blume haben "meine Scrapmäuse" von einem Stampin up-Abend mitgebracht.